Sakramente

Die Sakramente

Gott will uns Menschen immer nahe sein. Das ist die Grundaussage des Evangeliums. Jesus Christus verkündete immer wieder, dass wir Menschen zu jeder Zeit unseres Lebens vertrauensvoll zu ihm kommen dürfen. In den Sakramenten der Kirche geschieht, was durch die menschliche Handlung und das deutende Wort angezeigt wird: In der Taufe schenkt uns Gott neues Leben und reinigt uns von aller Schuld. Im Brot und Wein der Eucharistie kommt Jesus Christus zu uns und verbindet sich mit uns. In der Firmung stärkt der Hl. Geist unseren Glauben. In der Busse sagt Gott uns Vergebung und Versöhnung zu. In der Krankensalbung steht er schwer kranken Menschen bei. In der Priesterweihe nimmt er Menschen in seinen besonderen Dienst, und in der Trauung schenkt er dem Bund der Eheleute seinen Segen.

So sind die Sakramente Zeichen der Nähe Gottes, Zeichen seiner Sorge um uns Menschen. In den sakramentalen Riten feiert die Kirche deshalb immer wieder Gottes Liebe, sie verkündet das Heil, das Jesus Christus uns gebracht hat, und sie bewirkt die froh machende Begegnung von Gott und Mensch.