Andachten und Wallfahrten

Wallfahrten

Im Mai pilgern wir zur Wallfahrtskirche St. Corneli, Tosters, wo wir unsere Wallfahrt mit einem Wortgottesdienst abschliessen.
Die Pfarreiwallfahrt zu einer bekannten Wallfahrtskirche findet jährlich im August statt. Genauere Informationen zu diesen beiden Wallfahrten finden Sie zu gegebener Zeit im Pfarrblatt.


 

Andachten

Maiandacht
Pfarrkirche Mauren:

  • 9.30 Uhr         Dienstag und Freitag Kirch Schaanwald:
  • 9.00 Uhr         Dienstag und Freitag

Oktoberdacht
Pfarrkirche Mauren:

  • 19.30 Uhr         Dienstag und Freitag Kirche Schaanwald
  • 19.00 Uhr         Dienstag und Freitag

Rosenkranz
In den jeweils fünf Gesätzen des freudenreichen, schmerzhaften, lichtreichen und glorreichen Rosenkranzes werden die beiden unzertrennlichen Glaubenswahrheiten entfaltet: "Jesus, Sohn Gottes" und "Jesus, Sohn der Jungfrau Maria". Mit Gesätzen ist jeweils der Satz gemeint, der in der Mitte des "Gegrüsset seist du, Maria"-Gebetes eingeflochten wird.
Der Monat Oktober ist dem Rosenkranzgebet besonders gewidmet.

Totengedenken an Allerheiligen
Allerheiligen ist ein alter katholischer Feiertag. Es ist ursprünglich das Fest für sämtliche Märtyrer (Blutzeugen) und alle Heiliggesprochenen. Noch heute gedenkt man an Allerheiligen in der katholischen Kirche in einer morgendlichen Messfeier aller Heiligen, auch der unbekannten.
Am Nachmittag findet die Allerheiligenandacht mit Totengedenken statt. Wir gedenken dabei besonders der im vergangenen Jahr Verstorbenen unserer Pfarrei. Anschliessend werden alle Gräber gesegnet.

Am folgenden Tag, d.h. an Allerseelen, gedenken wir im Gottesdienst mit anschliessender Gräbersegnung aller Verstorbenen unserer Pfarrei. Kreuzwegandacht.
In der Fastenzeit werden in unserer Pfarrei die Kreuzwegandachten gebetet. Den Kreuzweg Jesu betrachten bedeutet, den Weg Jesu betend nachzugehen und sich dem Geheimnis seines Leidens und Sterbens zu nähern.

Karfreitagsliturgie
Der Name Karfreitag hängt mit dem althochdeutschen Wort "kara", das heisst "Trauer, Klage", zusammen. Neben dem Aschermittwoch ist dieser Tag bis heute Fast- und Abstinenztag geblieben. Die Feier des Leidens und Sterbens Christi beginnt um 15.00 Uhr. Sie besteht aus einem Wortgottesdienst, zu dem in der römischen Liturgie seit alter Zeit das Lesen oder Singen der Johannes-Passion gehört. Auf den Wortgottesdienst folgt die Verehrung des Kreuzes; anschliessend wird eine kurze Kommunionfeier gehalten.

Vesper
Der Begriff Vesper kommt aus dem lateinischen "vespera" der Abend. Die Vesper ist der liturgische Abendgottesdienst und ein Teil des Stundengebets der katholischen Kirche. Die Vesper besteht aus Eröffnung, Hymnus, zwei Psalmen und ein neutestamentliches Canticum, Schriftlesung, Responsorium, Magnificat, Fürbitten, Vater unser, Tagesgebet und Segen.

In der Advents- und Fastenzeit halten wir die Sonntagsvesper im Gebetsraum im Pfarrhaus, an kirchlichen Hochfesten in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Mauren.

Im Mai pilgern wir zur Wallfahrtskirche St. Corneli, Tosters, wo wir unsere Wallfahrt mit einem Wortgottesdienst abschliessen.

Die Pfarreiwallfahrt zu einer bekannten Wallfahrtskirche findet jährlich im August statt. Genauere Informationen zu diesen beiden Wallfahrten finden Sie zu gegebener Zeit im Pfarrblatt.