Orts- und Flurnamen

Ortsnamen von Mauren

Maurerberg(Mauren) 500 - 1600 m;, 762 - 230, 8/9-H/I

Beschreibung

Steiler Berghang südöstlich über Schaanwald, bewaldet, reicht von der Maurerröfe zum Tesner Tobel, an der Landesgrenze zu Österreich (Gemeinde Feldkirch).

Historische Belege

1649 maurer berg (Pfäf 22/8; fol. 1r, Z 18-19): "... stosst ... gegen dem ~ an ..."

1650* M̀urerberg (PfAE KR 1650; S. 14, Z 15): "... gegen ~ ..."

1661 Maurerberg (U 71; Z 8) [Zwei Aecker auf Flux (Eschen)] "stossen ... gegen dem ~, ahn Vnser Lehen Gueth ..."

1667 Ma•urer berg (PfABe 28/31; fol. 1v, Z 6): "... daß Gúeth der Lannge ackher genannth, ... stosset ... Gegen dem ~ an Josß Müsner ..."

1684 Maurer berg (PfABe Urb 1684; S. 73, Z 9): "... Ein akher In Gampriner Feldt gelegen ... gegen dem ~ an Geörg Bläsi Jung."

1700* Màurer berg (LUB I/4; S. 508): "gegen dem ~ ahn die güether"

1700* Màurerberg (LUB I/4; S. 513): "gegen dem ~ an die Landtstrass"

1700* Màurer berg (LUB I/4; S. 517): "gegen ~ an ... Feldtweingarthen"

1700* Màurerberg (LUB I/4; S. 556): "gegen ~ sein aigenes gúeth"

1700* Màurer berg (LUB I/4; S. 465): "ein wald ... gegen dem ~ an ... wald"

Bisherige Nennung

-

Volkstümliches

-

Deutung

'Berghang, der zur Gemeinde Mauren gehört'.