Orts- und Flurnamen

Ortsnamen von Mauren

Esche(Mauren) 442 m;, 760,500 - 231,670, 7-G

Beschreibung

Bach im Riet, fliesst von Tosters (Vorarlberg) her durch Mauren, Eschen und Gamprin und mündet dort in den Kanal.

Historische Belege

1332 Eschan (LUB I/1; S. 193): "... die Gebraitun ze Bendor diu gelegen ist bi der ~ ..."

1394 Eschach (LUB I/3; S. 89): "vnd vmb die vischentz. in der ~ ist berett.."

1394* Eschan (LUB I/4; S. 121) Vertrag wegen der Fischenz in der "~"

1402 Eschan (LUB I/3; S. 213): "Es ist ™och berett vmb die vischezen in der ~"

1442 Eschinen (PfABe U 4; Z 9): "... ain Egarten och ze Marx In dem hoff gelegen stosset ainhalb uff die ~ ..."

1. H. 16. Jh. Eschinen (LUB I/2; S. 331): "ab aynem Britzen jn Bendrer Britzen, stost z der ainen siten an sant Lucis gt ... z der vierden siten vnderhalb an die ~."

1. H. 16. Jh. Eschina (LUB I/2; S. 334): "stost der acker gen abwert an die ~ z der andren sytten an ... gt, zu der drytten an ... gt, zu der fierden an Stechilis gt,"

1635 Eschinen (RA 144-1635; fol. 7v, Z 2): "Der Bach die ~ ist verlichen worden ..."

1641 Eschen (PfABe 27/17; fol. 1r, Z 10): "... ein Pündt ..., stoßet oben und neben zúo an die ~, Brúgg, und gemeine straßen ..."

1645 Eschen (Pfäf 8; fol. 1r, Z 6): "... sich in anno [1644] umb die Herbstzeit ein ... Strittigkeit wegen deß an der ~ gelegnen Benderer Prütschens ... zugetragen ... hat ..."

1666 Eschina (AS 2/2; fol. 38r, Z 9): "... aigne Müllen an der Benderer Brg der ~ gelegen"

1681 Eschina (AS 8/1; fol. 18v, Z 4): "Einnemmen Gellt von Fischwasßeren Carli Öhri zúe Raúffenberg gibt von der ~ 4 Gulden ..."

1683 (1685) Eschen (PfABe Urb 1683; S. 169, Z 16): "... stost ... abwerths an die ~ ..."

1690 Eschen (PfABe 29/3; fol. 3r, Z 14): "Heinrich Reiniger stifftet ab dem Wuhrmadt, so zweý Mammadt, stosset an die ~ ..."

1698* Esch (LUB I/4; S. 525): "Ein halb Mannmadt in der ~ zúe zwaýen seithen an der herrschaft Eppen Madt zúr dritten an die Vich Waýdt"

1698* Eschan (LUB I/4; S. 464): "sambt aller fischencz, vndt fischwasser, alss die ~ Vom rhein biss aúff die landtmarckh negst beým pfandtbrúnnen"

1698* Eschinen (LUB I/4; S. 477): "ried wax, stosts an die ~ vnd an allgemain"

1698* Eschen (LUB I/4; S. 499): "mad zú bendern im prüel Stossen zú zweýen seiten an die algemein, vnd die ~"

1700* Eschen (LUB I/4; S. 477): "An die ~"

~1701 new Esche (RA 11/7/2; fol. 8v, Z 10): "... Ein strew mad der Jäger genant, stosset an der anderen langen seitten an die alte Esche, zúe der anderen langen seitten den halben theil an die ~ ..."

1707 Eschen (PfAE KR 1650; S. 39, Z 10): "... ein stu(k)h gut Im Flúx feldt gelegen ... stost ... gegen den Schan an die ~ ..."

~1707 Äschen (Pfäf 14; fol. 3v, Z 11): "Daß Wasser die ~ gibt fisch und krebß."

1721 Esch Bach (Heber-Karte): "Der Krebs oder ~ genant"

1722 zwischen den Eschenen (AS 2/5; fol. 24r, Z 23): "... ein stükhl mad ~ ..."

1759 Esch-Bach (GAE II/106; fol. 1r, Z 8): "... wird der Gemeindt Eschen únd Gamperin ... anbefohlen, daß selbige ... mit ausraúmen des Fisch-Bach oder So Genannten Esch-Graben ... Hand anlegen, únd gemäss ... getroffenen Vergleichs die anstösser beý dißem ~ künfftige Zeiten hin alle Jahr in ordentlicher eröffnúng erhalten sollen; ..."

1759 Eschen (GAE II/145; fol. 1r, Z 9): "... wegen Strittigen eröff- únd aúsraúmúng des herrschafftlichen Fisch-bachs die ~ genannt"

1759 Esch-Graben (GAE II/106; fol. 1r, Z 8): "... wird der Gemeindt Eschen únd Gamperin ... anbefohlen, daß selbige ... mit ausraúmen des Fisch-Bach oder So Genannten ~ ... Hand anlegen, únd gemäss ... getroffenen Vergleichs die anstösser beý dißem Esch-Bach künfftige Zeiten hin alle Jahr in ordentlicher eröffnúng erhalten sollen; ..."

1761 Esch (GAE III/12; Z 13): "... Markhstein an der ~ ..."

1772 Esche Bach (AS 2/9; fol. 121r, Z 21): "... ein Stúck Saúr Hë gúth, stosst aúfwerts an die ~ ..."

1797 Esche (GAE II/222; fol. 1r, Z 8): "... also gibt der Jerg Marxer sein Eigenes Stúck heuwgúeth das Stelle Güetle genanth ... stost ... gegen Veldtkirch an die ~ oder Fisch Bach"

Bisherige Nennung

-

Volkstümliches

-

Deutung

Keine neuen Erkenntnisse; ungesichert. Eine Verbindung mit dem Dorfnamen Eschen ist anzunehmen. Vielleicht durchaus zu kelt. ISCA 'Wasser'. Das Vorliegen einer keltischen Namenschicht ist in unserem Raum grundsätzlich nicht zu bezweifeln (vgl. etwa Stricker 1981c, 12).