Orts- und Flurnamen

Ortsnamen von Mauren

Bauwald(Mauren) 510 - 750 m;, 761,60 - 231,00, 8-G/H

Beschreibung

Wald im untersten Teil des Maurerbergs, östlich ob Schaanwald, im Osten durch die Landesgrenze zu Österreich, im Westen durch die Gemeindegrenze zu Eschen begrenzt, teils flach abfallend. Umfasst Hindera Bauwald und Vordera Bauwald. Örtlich identisch mit Eigna Wald.

Historische Belege

1761 Bàuwaldt (GAE UB 187; S. 189, Z 6): "Ist zúe wisßen, waß der ~ an Belangt, gegen Veldkierch únd ob dem Leckhenden Stein, die gerechtigkeit haben, laúth alt Brieff únd sigell wie von alters hero."

1761 Bàuw wald (GAE UB 187; S. 188, Z 19): "Weiters waß der ~ an Belangt, ist die Erste Marckh, Beÿ dem Thrawiten Brúnnen ..."

1794 Màurer Bàuwald̀ung (GAE II/214; fol. 1r, Z 6): "... wozú sie [die Depútirten der gemeinde Eschen] bekanter Masßen aús der ~ das Holz verlangen ..."

Bisherige Nennung

-

Volkstümliches

-

Deutung

'Wald, der Bauholz liefert', d. h. 'Wald, in dem Holz zur Erbauung von Gebäuden geschlagen werden darf'.