Orts- und Flurnamen

Ortsnamen von Mauren

Böscha(Mauren) 440 m;, 759,5 - 230,7, 6-H

Beschreibung

Wiesen und Felder im Riet, südlich der Esche, reicht im Süden an die Eisenbahnlinie und im Nordosten an die Rietstrasse, an der Gemeindegrenze zu Eschen; im Osten stark bebaut.

Historische Belege

1425 Pisch (GAE III/2; Z 10): "... das Sÿ in der Awen ~ Trenckhen ..."

1665 Bischen (PfAM UJ 1665; fol. 15r, Z 1): "Jacob Marxer in ~ ..."

1698* Böschen (LUB I/4; S. 534): "Ein Egertli zúen ~"

1735 Bischa (AS 2/7; fol. 81v, Z 26): "... ein Stúck Büchel in der ~, stost ... gegen Reihn an Gotths Haúß St. Johan Waldt zú Veldtkirch, aúfwerts an die Gaß ..."

1763 Büschen (AS 2/8; fol. 208r, Z 1): "... ein Stúckh faißt Heü Gúth in der ~, stoßt ... gegen Rhein an die Gasß ..."

1766 Bischen (AS 2/9; fol. 12r, Z 4): "... ein Stúckh Heügúth in der ~, stoßt ... gegen Rhein an die Weingärthen."

Bisherige Nennung

-

Volkstümliches

-

Deutung

Offenbar zu mda. Pöscha m. 'mit Gras bewachsenes Stück Erde, Rasenstück'. Nach Aussage des Gewährsmannes ist hier guter Lettenboden.