Aktuelles

Donnerstag, 18. Januar 2018

Passamt empfiehlt Austausch von Reisepässen einer Produktionsserie

Liechtensteinische Reisepässe, die zwischen dem 29. April 2015 und 11. Januar 2018 ausgestellt wurden, enthalten ein elektronisches Zertifikat, das den aktuellen Anforderungen nicht vollumfänglich genügt. Die Pässe dieser Serie sind weiterhin bis zum regulären Ablauf gültig und können für den Grenzübertritt verwendet werden. Die betroffenen Passinhaberinnen und Passinhaber werden durch das APA in den nächsten Monaten schriftlich informiert, wie sie die Pässe kostenfrei austauschen können.

Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass eines der elektronischen Zertifikate auf dem Chip des liechtensteinischen Reisepasses den aktuellen Anforderungen nicht vollumfänglich genügt, weshalb das Zertifikat durch das Ausländer- und Passamt (APA) vorsichtshalber gesperrt werden muss. Davon betroffen sind rund 5500 Pässe, die im Zeitraum von 29. April 2015 bis 11. Januar 2018 ausgestellt wurden. Die Ursache konnte in Zusammenarbeit mit den externen Lieferanten lokalisiert und behoben werden.  

Benutzung von e-Gates nicht oder nur erschwert möglich
Die Pässe der betroffenen Serie sind weiterhin bis zum regulären Ablauf gültig und können für den Grenzübertritt verwendet werden. Allerdings könnte die Funktionalität des Reisepasses dahingehend eingeschränkt sein, dass die Benutzung von e-Gates vielfach nicht oder nur erschwert möglich sein könnte. Das Ausländer- und Passamt wird alle betroffenen Passinhaberinnen und Passinhaber während der nächsten Monate anschreiben und über den Ablauf des Passaustausches informieren. Personen, die viel reisen oder regelmässig e-Gates nutzen, wird empfohlen, nicht auf das Informationsschreiben zu warten und den Austausch rasch vorzunehmen.  

Kostenloser Austausch
Der Austausch ist für die Betroffenen kostenlos. Die Kosten werden durch externe Lieferanten übernommen. Da Fingerabdrücke, die zur Erstellung des Passes genommen werden, aus Datenschutzgründen nur maximal 30 Tage gespeichert werden dürfen, stehen diese Daten nicht mehr zur Verfügung und ein persönliches Erscheinen am Schalter des Ausländer- und Passamtes ist erforderlich. Der Austauschpass wird auf Grundlage des bestehenden Datensatzes erstellt und mit dem aktuellen Ausstellungsdatum sowie für Erwachsene mit einer Laufzeit von 10 Jahren versehen.

Das Ausländer- und Passamt bedauert diese Massnahme und die damit verbundenen Umstände für die Betroffenen ausserordentlich.



Freitag, 12. Januar 2018

Theaterunterhaltung 2018 der Freiwilligen Feuerwehr Mauren

Die Freiwillige Feuerwehr Mauren lädt alle Freunde und Gönner vom 26. bis 28. Januar 2018 zur traditionellen Theaterunterhaltung in den Gemeindesaal Mauren ein. Lassen Sie sich die Komödie "Kenn i di?" nicht entgehen und besuchen Sie eine der vier Vorstellungen.

Mit ihrem neuen, turbulenten Theaterstück "Kenn i di?" in drei Akten wird die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr die Lachmuskeln der Besucher bestimmt wieder aufs Äusserste strapazieren. Vor und nach jeder Aufführung können sich die Gäste auch kulinarisch verwöhnen lassen.  

Abendvorstellungen:
Freitag, 26. Januar, 20.00 Uhr
Samstag, 27. Januar, 20.00 Uhr
Saalöffnung und warme Küche ab 18.00 Uhr

Sonntag, 28. Januar, 18.00 Uhr
Saalöffnung und warme Küche ab 16.30 Uhr  

Nachmittagsvorstellung:
Samstag, 27. Januar, 14.00 Uhr
Freier Eintritt für Kinder  

Die Freiwillige Feuerwehr Mauren freut sich auf Ihr Kommen und wünscht Ihnen beste Unterhaltung.



Mittwoch, 10. Januar 2018

Meldung der Funkenplätze an die Gemeindeverwaltung

Am 18. Februar 2018 ist Funkensonntag. Das Amt für Umwelt macht im Vorfeld auf folgende Bestimmungen aufmerksam:

Gemäss Art. 46 des Umweltschutzgesetzes (USG) bezeichnen die Gemeinden die Plätze für das Abbrennen von Funken am Funkensonntag. Das Abbrennen von Funken ausserhalb dieser von den Gemeinden bezeichneten Plätze gilt als Übertretung der Bestimmungen des Umweltschutzgesetzes.

Funkenzünfte und Gruppierungen, welche am Funkensonntag einen Funken abbrennen wollen, haben dies der Gemeindeverwaltung mit Nennung der Betreibergruppe, einer Ansprechperson und des Funkenplatzes bekannt zu geben. Die Gemeinden entscheiden über die Zulassung des Funkenplatzes und melden die Angaben dem Amt für Umwelt.

Als Brennmaterial für Funken darf nur trockenes, naturbelassenes Holz verwendet werden. Nicht erlaubt sind insbesondere Rest- und Abfallholz von Baustellen, Holz aus Gebäudeabbrüchen, Paletten usw. sowie Heizöl, Diesel oder Benzin als Anzündhilfe. Bei Fragen erteilt das Amt für Umwelt Auskunft.



Montag, 08. Januar 2018

Anmeldung zum Kaffeekränzle der Murer Schmotziga-Donnschtig-Fraua

Die "Murer Schmotziga-Donnschtig-Fraua" laden am Donnerstag, 8. Februar 2018 ab 15.00 Uhr herzlichst zum traditionellen Kaffeekränzle in den Gemeindesaal Mauren ein. Unter dem Motto "Schiff ahoi" verwöhnen sie die Gäste mit Speis und Trank. Für Stimmung und Unterhaltung sorgt heuer wieder Alpen-DJ Heiner. Ab 20.00 Uhr sind auch Männer herzlich willkommen.

Anmeldung bitte bis spätestens 1. Februar an:

Helen Batliner, Tel. +423 373 42 49 oder E-Mail h_batliner@hotmail.com
Irmgard Zerwas, Tel. +423 373 37 52 oder E-Mail irmgard.zerwas@me.com

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung zum Kaffeekränzle 2018.



Montag, 08. Januar 2018

Schaawälder Kappafäscht am Samstag, 20. Januar in der Zuschg

Der Schaanwälder Kulturverein veranstaltet am Samstag, 20. Januar 2018 sein traditionelles Kappafäscht im Saal Zuschg in Schaanwald. Türöffnung ist um 19.00 Uhr. Eintrittskarten können jetzt im Vorverkauf zum Preis von 15 Franken bei der Agrola-Tankstelle in Schaanwald bezogen werden (keine Abendkasse!). Zutritt ab 18 Jahren.

Das erwartet euch am Schaawälder Kappafäscht 2018:

-  ein kleiner, feiner "Hock" für alle jungen und junggebliebenen Schaanwälderinnen und Schaanwälder;
-  Live-Musik und Unterhaltung;
-  ein feines Tröpfchen und etwas zur Stärkung;
-  eine Bar für alle, die gerne etwas länger bleiben wollen.



Mittwoch, 03. Januar 2018

"Mauren attraktiv" auch im Jahr 2018: Interessenten bitte melden

Auch im Jahr 2018 heisst es wieder "Mauren attraktiv". Die beliebte Ausstellung in der Gemeinde wird bereits zum achten Mal ausgetragen, und zwar am Samstag, 14. April 2018.

Interessierte Unternehmen, Vereine und Privatpersonen aus Mauren, die an dieser Veranstaltung aktiv mitwirken möchten, werden gebeten, sich bis zum 22. Januar 2018 bei der Organisatorin Andrea Matt unter matt.andrea@matt-electronic.li zu melden. Sie erteilt gerne nähere Auskünfte zur achten Auflage von "Mauren attraktiv".



Freitag, 15. Dezember 2017

Grünabfuhr in den Wintermonaten 2017/2018 im Zwei-Wochen-Turnus

Die Erfahrung hat gezeigt, dass in den Wintermonaten das Einsammeln von Grüngut und organischen Abfällen aus Haushaltungen in einem längeren Rhythmus ausreicht und zudem ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Die Grünabfuhr findet daher jeweils ab Dezember bis einschliesslich März nur jede zweite Woche statt.

Für die Gemeinde Mauren-Schaanwald ergeben sich somit von Dezember 2017 bis Ende März 2018 die nachfolgend aufgeführten Grünabfuhr-Termine:

- Donnerstag, 7. Dezember 2017
- Freitag, 22. Dezember 2017
- Freitag, 5. Januar 2018
- Freitag, 19. Januar 2018
- Donnerstag, 1. Februar 2018
- Freitag, 16. Februar 2018
- Freitag, 2. März 2018
- Freitag, 16. März 2018
- Freitag, 30. März 2018  

Ab April 2018 findet die Grünabfuhr dann wieder wöchentlich statt.

Sämtliche Abfuhrdaten können Sie übrigens jederzeit auf der Webseite www.entsorgungsprofi.li in der Rubrik Abfallkalender einsehen.