Aktuelles

Montag, 21. August 2017

Schulanfang + Strassenverkehr = Achtung Kinder!

Die Schulferien sind vorbei und für alle Kindergartenkinder und Schüler hat am Montag, 21. August wieder ein neues Schuljahr begonnen. Viermal täglich machen sich so über 4'300 Kinder und Jugendliche in Liechtenstein auf ihren Schulweg, was von allen Fahrzeuglenkern vermehrt Aufmerksamkeit verlangt.

Der Schulweg ist für Kinder nicht nur der nötige Weg zur Schule, sondern ein tägliches Erlebnis. Es gibt viel zu entdecken, zu sehen und zu erfahren. Kinder sehen die Welt aus einer anderen Perspektive und nehmen unsere Umwelt mit anderen Augen wahr. Ob alleine oder in Gruppen sind die Kinder auf dem Schulweg mit ihren Gedanken nicht in erster Linie beim Strassenverkehr, sondern plaudern, singen oder spielen zusammen.

Aus diesem Grund sind Fahrzeuglenker gefordert, aufmerksam zu sein, mitzudenken und vermehrt auf Kinder zu achten. Ihre Fahrzeuge sollen sie vor einem Fussgängerstreifen immer ganz anhalten und den Kindern niemals ein Handzeichen zum Überqueren der Strasse geben. Jedoch sollen die Lenker wachsam sein und ein Warnzeichen geben, wenn es zu einer gefährlichen Situation kommt (z. B. Gegenrichtung hält nicht an). Denn nur gemeinsam lassen sich gefährliche Situationen oder gar Unfälle vermeiden.

Kampagne zum Schulanfang
Die Plakatkampagne zum Schulanfang, mit Fotos von Schülerinnen und Schülern und der Gleichung "Schulanfang + Strassenverkehr = Achtung Kinder" soll zeigen, dass bereits die Kleinsten die Lösung dazu kennen. Die Landespolizei und die Kommission für Unfallverhütung möchten so die Fahrzeuglenker sensibilisieren und mithelfen, Unfälle zu vermeiden.



Montag, 21. August 2017

Neues Kabarett "SitzFleisch" von und mit Gabi Fleisch im Saal Zuschg

Die Gemeinde Mauren präsentiert am Samstag, 30. September 2017 um 20.00 Uhr im Saal Zuschg in Schaanwald das neue Kabarett "SitzFleisch" von und mit Gabi Fleisch. Türöffnung ist um 19.30 Uhr (freie Platzwahl). Der Vorverkauf startet am Montag, 28. August. Karten zu 25 Franken können nur direkt beim Gemeindesekretariat Mauren bezogen werden (keine Reservierungen, keine Abendkasse).

Was sitzen wir doch auf unserem Hintern - im Wartezimmer, am Computer, beim Friseur, am Telefon, auf dem Klo, beim Essen, am Stammtisch…

Zeit für die bekannte Vorarlberger Kabarettistin Gabi Fleisch, sich höchst vergnüglich dem Sitzfleisch zu widmen. Gemeinsam mit den Musikern Johannes Bär, Simon Gmeiner und Lucas Oberer sorgen die Vier für Feuer unter dem Hintern. Egal ob sie auf Apfel- oder Birnenform sitzen - sie werden gar nicht mehr aufstehen wollen!



Donnerstag, 17. August 2017

Vorarlberger-Strasse, Schaanwald: Belagssanierung ab 21. August

An der Vorarlberger-Strasse in Schaanwald ist der Belag stark deformiert und weist viele Risse auf. Deshalb muss der Streckenabschnitt zwischen den Abzweigungen Rüttegasse und Bahnweg saniert werden. Die Arbeiten begannen am Montag, 21. August 2017 und dauern ca. drei Wochen. In dieser Zeit wird der Verkehr mittels Lichtsignalanlage geregelt. Für die Fussgänger ergeben sich keine Behinderungen.

Im Anschluss an die Belagssanierung wird der Randabschluss neu verfugt. Während diesen Arbeiten wird der Verkehr unwesentlich behindert. Es kann jedoch zu kurzzeitigen Verkehrsanhaltungen kommen. Für Ihr Verständnis danken wir im Voraus.

Amt für Bau und Infrastruktur



Mittwoch, 16. August 2017

Eröffnung von Waldspielplatz und Waldlernpfad am 31. August

Der seit 1971 bestehende Waldspielplatz in Schaanwald präsentiert sich nach einer umfassenden Sanierung in völlig neuer, attraktiver Gestalt. Ein besonderes Naturerlebnis verspricht auch der Waldlernpfad, dessen Informationsstationen ebenfalls zeitgemäss erneuert wurden. Zur offiziellen Wiedereröffnung dieser schönen Freizeit- und Erholungsanlagen für Gross und Klein lädt die Gemeinde alle Einwohner von Mauren-Schaanwald herzlichst ein. Der Anlass findet am Donnerstag, 31. August 2017 ab 18.00 Uhr statt.

Programm
18.00 Uhr Rundgang Waldlernpfad (Treffpunkt beim Parkplatz "Alter Zoll")
18.30 Uhr Eröffnung Festwirtschaft beim Waldspielplatz
19.00 Uhr Offizieller Festakt im Festzelt
anschl. Platzkonzert des Musikvereins Konkordia Mauren

Die Festwirtschaft besorgt die Funkenzunft Schaanwald. Der offizielle Teil mit Einsegnung der neuen Anlagen durch Pfarrer Pater Anto Poonoly wird vom Gesangverein Schaanwald feierlich umrahmt.  

Die modernen Spielgeräte und der grosse Wasserspielbereich lassen bestimmt jedes Kinderherz höher schlagen. Kommt vorbei und geniesst die neuen Freizeit- und Erlebnisangebote in freier Natur!  

Die Gemeinde Mauren-Schaanwald freut sich auf zahlreiche Gäste an der Eröffnungsfeier. Eine schriftliche Einladung an alle Haushalte folgt. Benützen Sie bitte die Parkplätze beim Zentrum Zuschg!

 



Mittwoch, 16. August 2017

Pfadi-Schnuppertag: Einladung der Abteilung Mauren-Schaanwald

Am 2. September 2017 findet landesweit der Schnuppertag der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Liechtensteins statt. Auch die Abteilung Mauren-Schaanwald lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner dazu ein, sie bei einem abwechslungsreichen Programm kennenzulernen.

Der Anlass findet am Samstag, 2. September von 14.00 bis 17.00 Uhr im Pfadfinderheim Mauren (Auf Berg 124) bei jedem Wetter statt.

Was wird geboten:
- Pfadfinderbewegung hautnah erleben
- Abenteuer und Spass für Kinder
- gemütliches Lagerfeuer
- Verpflegung

Gut Pfad!
Pfadfinderabteilung Mauren-Schaanwald



Freitag, 04. August 2017

Pfarrei Mauren-Schaanwald: Wallfahrt 2017 führt nach Sachseln

Die diesjährige Pfarreiwallfahrt der Pfarrei Mauren-Schaanwald findet am Mittwoch, 30. August statt. Aus Anlass des Gedenkjahres "600 Jahre Niklaus von Flüe" führt die Wallfahrt nach Sachseln am Sarnersee im Schweizer Kanton Obwalden. Ein von Weitem sichtbares und markantes Wahrzeichen von Sachseln ist die 1672-84 erbaute Pfarr- und Wallfahrtskirche mit dem Grab des heiligen Niklaus von Flüe. Die Teilnehmenden der Pfarreiwallfahrt feiern in der Kirche einen Gottesdienst und besuchen am Nachmittag die Flüelikapelle.

Niklaus von Flüe (1417-1487), der berühmteste Sachsler Bürger, lebte im Weiler Flüeli-Ranft. Er war Bauer, Politiker, Richter und Offizier. Im Jahr 1467 verliess er seine Familie und zog sich als Einsiedler in die Ranftschlucht zurück, um fortan als Bruder Klaus sein Leben ganz der Lobpreisung Gottes zu widmen. 1481 wurde durch seinen weisen Rat an der Tagsatzung in Stans der Friede im noch jungen Bund der Eidgenossen gerettet, wodurch sich die Schweiz in ihrer heutigen Form entwickeln konnte. Bereits zu Lebzeiten wurde Bruder Klaus hoch verehrt. 1947 wurde er heilig gesprochen.

Einzelheiten zur Pfarreiwallfahrt 2017

Fahrtpreis pro Person: 33 Franken (Mittagessen nicht inbegriffen)
Abfahrten: Restaurant Alter Zoll Schaanwald 7.10 Uhr, Kirchplatz Mauren 7.20 Uhr
Anmeldung bei: Mesmer Heinrich Senti, Mauren (Tel. +423 792 22 42), Mesmer Domenico Albanese, Schaanwald (Tel. +423 792 23 47) und Rita Meier, Mauren (Tel. +423 373 19 35)
Anmeldeschluss: Freitag, 25. August 2017

Es ist ein schönes Zeichen der Verbundenheit und Zusammengehörigkeit, wenn viele diese Wallfahrt mitmachen. Herzliche Einladung an alle!

Pfarrei Mauren-Schaanwald



Freitag, 28. Juli 2017

Internetseite informiert über das Projekt "Jubiläums-Hängebrücke"

Die Gemeinden haben unter www.jubilaeumsbruecke.li eine Seite mit Fakten und Zahlen über die geplante Hängebrücke zum 300-Jahr-Jubiläum unseres Landes erstellt. Die Seite beinhaltet die wesentlichen Punkte, welche in den Gemeinderäten zu den positiven Beschlüssen geführt haben. Damit kann anstatt mit Vermutungen und falschen Annahmen mit konkreten Zahlen, Plänen und Fakten diskutiert werden.

Die 300-Jahr-Feierlichkeiten sind Ausdruck des gemeinsamen Willens von Land und Gemeinden, das Jubiläumsjahr zu begehen. Um dem bedeutenden Engagement von Land und Gemeinden Rechnung zu tragen und diesem deutliche Sichtbarkeit zu verleihen, hat sich die Regierung mit den Gemeinden auf eine inhaltliche Teilung der Kosten innerhalb des Projekts geeinigt. Der Landesbeitrag finanziert die Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr und der Beitrag aller Gemeinden finanziert den Jubiläumsweg inkl. Jubiläumsbrücke.

Hängebrücke als verbindendes Element
Der Jubiläumsweg verbindet alle elf Gemeinden sowie wichtige Elemente der Feierlichkeiten. Er zieht sich real wie ein roter Faden durchs Land und gedanklich durch dreihundert Jahre von Fürst und Volk gelebter Geschichte und weiter in die Zukunft. Entlang dieses Weges lässt sich nicht nur die Geschichte des Landes erzählen, sondern Geschichte erleben.

Jede Gemeinde entscheidet selbst, wo ihr Teil des Weges verläuft. Es geht vor allem darum, bestehende Wege zu verbinden und soweit zu vereinheitlichen (beispielsweise durch eine durchgehende Beschilderung), damit ersichtlich ist, dass es sich um einen speziellen Weg handelt.

Als wichtiger Teil des Jubiläumswegs steht die Hängebrücke als verbindendes Element und sichtbares Zeichen des gemeinsamen Handelns. Sie verleiht dem Jubiläumsweg einen besonderen Ausdruck, indem sie die Grenze zwischen dem Unterland und dem Oberland auf eine auch für die liechtensteinische Bevölkerung neue Weise überwindet.

Situation mit Fakten und Zahlen beurteilen
In Vaduz und Balzers wurde das Referendum gegen die Mitfinanzierung der zu diesen Feierlichkeiten geplanten Hängebrücke ergriffen. Dies ist ein legitimes demokratisches Recht. Wichtig ist, die ganze Situation mit Fakten und Zahlen zu beurteilen statt mit falschen Annahmen und Vermutungen. Deshalb haben die Gemeinden unter www.jubilaeumsbruecke.li eine Seite mit solchen Fakten und Zahlen erstellt.

Als Bauherren und Vertreter der für den Unterhalt zuständigen Gemeinden stehen für Anregungen und Fragen zur Verfügung:
Gemeindevorsteher Rainer Beck, Planken
Gemeindevorsteher Günther Kranz, Eschen



Freitag, 28. Juli 2017

Nützliche Informationen zum Thema Neophyten auf unserer Sonderseite

Neophyten sind gebietsfremde Pflanzenarten. Sie breiten sich auf Kosten einheimischer Arten effizient (invasiv) aus, sind nur sehr schwer unter Kontrolle zu bringen und verursachen in zunehmendem Masse ökologische, gesundheitliche und wirtschaftliche Schäden. Auch in Liechtenstein haben sich die invasiven Neophyten in den letzten Jahren als Gefährdung für die biologische Vielfalt bestätigt.

Auf unserer Neophyten-Sonderseite informieren wir Sie in kompakter Weise über das Problem "Neophyten" und stellen Ihnen die aktuell relevanten Arten im Gemeindegebiet Mauren-Schaanwald in Wort und Bild näher vor.