Aktuelles

Montag, 22. Mai 2017

Neue Ausstellung im MuseumMura: Das Kleingewerbe vor 100 Jahren

Im MuseumMura der Gemeinde Mauren wird am Samstag, 3. Juni 2017 um 17.00 Uhr die neue Sonderausstellung "Alles im Dorf - Kleingewerbe vor 100 Jahren" eröffnet. Die Sonderausstellung widmet sich den zahlreichen kleinen Gewerbebetrieben, die zwischen 1880 und dem Zweiten Weltkrieg in Mauren entstanden. In einer Situation, in der die Landwirtschaft die Leute nicht mehr ernähren konnte, waren viele auf einen Nebenerwerb angewiesen. Am häufigsten entstanden kleine Handlungen, die von Frauen geführt wurden.

Gisela Senti (geb. 1925) und Otto Ritter ("Güg", geb. 1940) erzählen in Filmen, die eigens für diese Ausstellung gemacht wurden, wie Schneiderinnen bzw. Bäcker früher produzierten.  

Programm zur Ausstellungseröffnung
Begrüssung: Walburga Matt, Vorsitzende Betriebsgruppe MuseumMura
Grussworte: Freddy Kaiser, Gemeindevorsteher
Einführung in die Ausstellung: Paul Vogt, Historiker
Dankesworte: Elisabeth Huppmann, Kulturbeauftragte der Gemeinde Mauren
Musikalische Begleitung: Bläser Trio des Musikvereins Konkordia Mauren  

Im Anschluss an die Eröffnung lädt die Gemeinde zu einem Imbiss mit Bauernspezialitäten ein. Die Betriebsgruppe MuseumMura freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!



Montag, 22. Mai 2017

Gemeindeverwaltung Mauren am 25. und 26. Mai geschlossen

Am Donnerstag, 25. Mai (Feiertag Auffahrt) sowie am Freitag, 26. Mai 2017 sind die Büros und alle Abteilungen der Gemeindeverwaltung Mauren geschlossen.  

Die Altstoffsammelstelle und die Deponie sind hingegen am Freitag, 26. Mai (von 13.15 bis 17.30 Uhr) sowie auch am Samstag, 27. Mai (von 10.00 bis 12.00 und 13.15 bis 16.00 Uhr) geöffnet.  

Wir bitten um Beachtung und danken für Ihr Verständnis.



Freitag, 19. Mai 2017

Einladung: Informationsversammlung der Gemeinde Mauren am 23. Mai

Für die Weiterentwicklung des Bildungsstandorts Mauren hat der Gemeinderat einstimmig einen Verpflichtungskredit von 13.7 Mio. Franken bewilligt. Damit sollen auf dem Schulareal in Mauren ein neuer, zentraler Kindergarten (fünf Kindergartenräume mit zugehörigen Gruppen- und Nebenräumen), eine neue Doppelturnhalle für den Schul- und Vereinssport anstelle der alten Einfachturnhalle sowie eine zusätzliche Tiefgarage errichtet werden. Gleichzeitig sollen auch alle Aussenanlagen (Spiel- und Begegnungsplätze) neu gestaltet werden.

Gemäss Gemeindegesetz und Gemeindeordnung Mauren ist dieser Verpflichtungskredit den Stimmberechtigten zur Abstimmung vorzulegen, die vom Gemeinderat auf Sonntag, 11. Juni 2017 anberaumt wurde. Im Vorfeld dieser Gemeindeabstimmung möchten wir das Projekt und seine Hintergründe an einer Informationsversammlung umfassend vorstellen. Zu dieser Veranstaltung laden wir die Einwohnerinnen und Einwohner von Mauren-Schaanwald freundlichst ein:

Dienstag, 23. Mai 2017
19.00 Uhr
Gemeindesaal Mauren

Programm

  • Begrüssung
  • Ausgangslage und Handlungsbedarf
  • Entwicklungsprozess, Projekt und Kosten
  • Diskussion
  • Apéro (und Möglichkeit zur Besichtigung der Turnhalle)

An der Information und Diskussion beteiligen sich der Vorsteher, Mitglieder des Gemeinderats sowie Vertreter der Schulleitung (Primarschule und Kindergarten), des Schul- und Elternrats und der Bauverwaltung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem wichtigen Projekt für den Bildungsstandort Mauren und heissen Sie zur Informationsversammlung herzlich willkommen!

Gemeindevorstehung Mauren
Freddy Kaiser, Vorsteher



Freitag, 19. Mai 2017

Ausstellung "Je suis la ligne" von Beate Frommelt im Kulturhaus Rössle

"Je suis la ligne" heisst die Ausstellung der Liechtensteiner Künstlerin Beate Frommelt, die am 24. Mai 2017 im Kulturhaus Rössle in Mauren eröffnet wird. Auf Französisch hat der Satz eine doppelte Bedeutung: "Ich folge der Linie, ich bin die Linie." Beate Frommelt zeigt in ihren raumgreifenden Fadeninstallationen, Tuschezeichnungen und Ölmalereien, wie sie die Linie im Schaffensprozess von einer Arbeit zur anderen führt. Dabei darf man gespannt sein, in was für einen Dialog die Werke mit den Räumen des Kulturhauses treten.

Vernissage: Mittwoch, 24. Mai um 19.00 Uhr
Begrüssung: Elisabeth Huppmann, Kulturbeauftragte der Gemeinde Mauren
Vernissagerede: Kerstin Appel, kaufmännische Leiterin des Kunstmuseums
Zwischentöne: Stefan Frommelt
Öffnungszeiten: Freitag 18 - 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 - 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 24. Mai bis 18. Juni 2017



Freitag, 19. Mai 2017

Gemeinderat Mauren: Traktanden der nächsten Sitzung vom 24. Mai

Der Gemeinderat von Mauren tritt am Mittwoch, 24. Mai 2017 um 16.30 Uhr zur 37. Sitzung der laufenden Mandatsperiode zusammen. Dabei stehen die nachfolgend aufgeführten Traktanden zur Behandlung an.

1. Genehmigung des Protokolls der 36. ordentlichen Sitzung vom 3. Mai 2017  

2. Ersatzanschaffung eines Traktors mit Anbaugeräten für den Werkhof Mauren 

3. Sonnenstrom-Aktie: Verlegung der PV-Anlage vom Dach der Turnhalle Mauren auf die Dächer der Primarschule Mauren - Projekt- und Nachtragskreditgenehmigung  

4. Jahresrechnung 2016 der Gemeinde Mauren: Genehmigung und Entlastung der verantwortlichen Organe  

5. Neubau Entlastungsleitung Mühlegasse, Schaanwald (Ausbau 2017): Projekt- und Kreditgenehmigung und Arbeitsvergaben  

6. Sanierung des Fusswegs "Fehrasteig" in Mauren: Projekt- und Kreditgenehmigung und Arbeitsvergaben  

7. Vernehmlassungsbericht der Regierung zur Abänderung des Gesetzes über die Krankenversicherung  

8. Information über die von der Baubehörde bewilligten Baugesuche (27. April bis 17. Mai 2017)  

9. Interne Informationen und Mitteilungen

 



Mittwoch, 17. Mai 2017

Gemeinsam aktiv: Aktivierende Angebote für ältere Menschen

"Senioren gemeinsam aktiv" ist ein uneigennütziges Programmangebot von verschiedenen Institutionen in Liechtenstein, darunter auch die Seniorenkoordination der Gemeinde Mauren. Mit ihren Angeboten für ältere Menschen im Land möchten sie soziale Kontakte fördern, Aktivierung und Vorbeugung anbieten, Neues kennenlernen und den sozialen Zusammenhalt stärken.

Eingeladen zur Teilnahme sind ältere Menschen (mit und ohne Einschränkungen), die sich durch das jeweilige Angebot angesprochen fühlen, und gerne selbstverständlich deren Begleitpersonen. Die Angebote können auch als Entlastung für betreuende Angehörige genutzt werden, damit sich diese eine Auszeit nehmen können.



Samstag, 13. Mai 2017

Aufruf der Liechtensteiner Jagdpächter an alle Hundebesitzer

Geschätzte Hundebesitzerin, geschätzter Hundebesitzer
Wie wir Menschen auch, liebt jedes Lebewesen die Freuden der Unabhängigkeit und den Genuss des Herumtollens. Für unsere Vierbeiner gibt es auf dem täglichen Spaziergang da etwas zu entdecken und dort etwas mit ihrer feinen Nase aufzuspüren. Unsere Hunde müssen auch ihre Muskulatur trainieren können. Dafür haben wir alle vollstes Verständnis.

Im Frühjahr aber, wenn die Natur geradezu zu explodieren scheint und einer grossen Kinderstube gleicht, können Hunde den überall im Gelände gut getarnten Jungtieren grossen Schaden zufügen. Die Überzeugung vieler Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, dass ihr Hund doch nicht jagt, ist ein Trugschluss. Alle unsere Hunde stammen vom Wolf ab, sind also wie er Beutegreifer und haben den Jagdtrieb im Blut. Mit ihrer feinen Nase spüren sie Jungtiere auf, verfolgen sie oft aus purer Jagdlust und nicht selten endet das in einem traurigen Tierdrama. Berührte Rehkitze werden von der Rehgeiss nicht mehr angenommen und verhungern, Rehgeissen werden grausam zu Tode gehetzt und Bodenbrüter verlassen durch die Störungen bedingt das Gelege.

Als Hundebesitzerin und Hundebesitzer sind Sie Tierfreunde und tragen als solche eine grosse Verantwortung der Natur und Tierwelt gegenüber. Mit allem Nachdruck bitten wir Sie deshalb, sich an das Hundegesetz zu halten. Bitte gehen Sie mit Ihrem Vierbeiner auf den vorhandenen Wegen und Strassen und vermeiden so Störungen entlang von Windschützen und im Wald. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Liechtensteiner Jagdpächter



Dienstag, 02. Mai 2017

Förderaktion "Stromeffizienz im Haushalt" noch bis Ende Juni

Als Energiestadt seit 2008 ist es der Gemeinde Mauren ein grosses Anliegen, einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Energie zu leisten. Auf den Energieverbrauch zu achten, lohnt sich - nicht nur für unsere Umwelt. Mit effizienten Haushaltgeräten und Heizungen lässt sich nicht nur beträchtlich Energie sparen, sondern auch viel Geld!

Am Murer Impulstag "ElektroEnergie" (10. Juni 2016) fiel der Startschuss für das neue Förderprogramm "Stromeffizienz in Haushaltungen". Mit dieser Aktion will die Gemeinde die Haus- und Wohnungseigentümer in Mauren und Schaanwald mit lukrativen finanziellen Anreizen dazu animieren, ineffiziente Haushaltgrossgeräte (Tumbler, Waschmaschinen, Kühl- und Gefrierschränke, Geschirrspüler, Backöfen) sowie alte Heizungsumwälzpumpen durch neue, energieeffiziente Geräte zu ersetzen. Durch Gemeinderatsbeschluss wurde das ursprünglich bis Ende 2016 befristete Förderprogramm um ein weiteres halbes Jahr, also bis 30. Juni 2017 verlängert.  

Information und Antragsformulare
Nachfolgend publizieren wir eine ausführliche Information zu dieser speziellen Aktion sowie die beiden Förderantragsformulare für Haushaltgrossgeräte und Heizungsumwälzpumpen. Die Dokumente können auch unter "Service" (E-Schalter) heruntergeladen oder im Gemeindesekretariat bezogen werden. 
 



Dienstag, 02. Mai 2017

Förderaktion "Bauberatung für ein barrierefreies Wohnen im Alter"

In unserer Gemeinde leben gut 80 % aller Personen im Pensionsalter in einem eigenen Heim und wünschen sich möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben zu können. Daher ist eine barrierefreie Anpassung des eigenen Wohnbereichs an die veränderten Bedürfnisse im Alter eine wichtige Voraussetzung, damit ein Verbleib im gewohnten Umfeld auch gewährleistet bleibt. Mit einer qualifizierten Bauberatung möchten wir Sie dahingehend unterstützen, sich frühzeitig mit dem Thema Barrierefreiheit auseinanderzusetzen.

Schmale Türen, Stufen oder Schwellen, ein Türschalter platziert an der falschen Stelle sind alles Dinge, die einem das Leben schwer bis unmöglich machen können.

Die gesamte Bauberatung inklusive einer genauen Machbarkeitsanalyse mit Massnahmen zur Wohnraumanpassung, einer groben Kostenschätzung und einer Liste qualifizierter Dienstleister im Zusammenhang mit einem allfälligen Umbau umfasst mehrere Hundert Franken. Der Unkostenbeitrag für alle Interessierten ab dem regulären AHV-Alter beträgt jedoch nur kostengünstige 100 Franken (für LBV-Mitglieder kostenlos).

Vorsorge für barrierefreies Wohnen daheim
Nutzen Sie diese Vorsorgemöglichkeit, damit ein hindernisfreies und selbstständiges Leben daheim auch bei einer plötzlich eintretenden Erkrankung oder Behinderung weiterhin möglich ist. Die Aktion der Gemeinde Mauren wird durch den Liechtensteiner Behinderten-Verband (LBV) unterstützt.

Nähere Informationen über die Förderung und ein vertrauliches Erstgespräch erhalten Sie bei Andrea Maurer, Seniorenkoordinatorin, Tel. 377 10 35, E-Mail andrea.maurer@mauren.li. Zusätzliche Angaben finden Sie auch im nachfolgenden Merkblatt.