Aktuelles

Freitag, 16. Februar 2018

Einschreibung in die Primarschule für das Schuljahr 2018/2019

(1. Klasse und Spezielle Einschulung)

Die Einschreibung in die Primarschule für das Schuljahr 2018/2019 (Beginn: 20. August 2018) erfolgt in schriftlicher Form. Das entsprechende Formular wird den betreffenden Eltern von der Schulleitung der Wohngemeinde zugestellt. Das Einschreibungsformular ist bis spätestens Freitag, 16. März 2018 ausgefüllt an die Schulleitung der Wohngemeinde zurückzusenden.

Es werden jene Kinder schulpflichtig, die bis 30. Juni 2018 (Stichtag) das sechste Lebensjahr vollendet haben, und ältere, die im Vorjahr eine Bewilligung zum späteren Schuleintritt erhalten haben.

Kinder mit Geburtsdatum vom 1. Mai bis 31. August 2012 (flexible Zone) können auf Wunsch der Erziehungsberechtigten in die Primarschule aufgenommen werden. Sie können aber auch ein weiteres Kindergartenjahr besuchen.

Für Kinder, die bereits in einer schulartenübergreifenden Klasse des Kindergartens und der Primarschule (z.B. Basisstufe, Tagesschulklasse 1) sind, entfällt die Einschreibung.

Für den Besuch einer öffentlichen Schule ausserhalb des Schulbezirks (z.B. wegen Betreuung des Kindes in einer Kindertagesstätte bzw. durch eine Tagesmutter in einer anderen Gemeinde) muss vom Schulamt eine Bewilligung eingeholt werden.

Für den Besuch einer Schule im Ausland bedarf es einer Bewilligung des Schulamtes. Der Besuch einer liechtensteinischen Privatschule muss aus organisatorischen Gründen dem Schulamt gemeldet werden. Das Formular kann unter www.sa.llv.li im Onlineschalter abgerufen oder bei der Schulleitung der Wohngemeinde bezogen werden.

SCHULAMT des Fürstentums Liechtenstein



Freitag, 16. Februar 2018

Einschreibung in den Kindergarten für das Schuljahr 2018/2019

(Betrifft auch das schulartenübergreifende Eingangsmodell Basisstufe)

Die Einschreibung in den Kindergarten für das Schuljahr 2018/2019 (Beginn: 20. August 2018) erfolgt in schriftlicher Form. Das entsprechende Formular wird den betreffenden Eltern von der Schulleitung der Wohngemeinde zugesandt. Das Einschreibungsformular muss bis spätestens Freitag, 16. März 2018 ausgefüllt an die Schulleitung der Wohnsitzgemeinde zurückgesandt werden.

Kinder, welche am 30. Juni 2018 (Stichtag) das vierte Lebensjahr vollendet haben, sind berechtigt, in einen öffentlichen Kindergarten einzutreten. Wird von diesem Recht nicht Gebrauch gemacht, ist dies bis 16. März 2018 der Schulleitung der Wohngemeinde mitzuteilen. Zu beachten ist, dass ein Kind, das beim Kindergarteneintritt das fünfte Lebensjahr vor dem 1. Mai vollendet hat, bereits nach einem Kindergartenjahr schulpflichtig wird.

Weiters gilt zusätzlich eine zweimonatige Frist (flexible Zone), innert welcher die Erziehungsberechtigten nach vorgängiger Orientierung durch die zuständige Schulleitung über einen provisorischen Eintritt ihres Kindes entscheiden können. Die Frist betrifft Kinder mit Geburtsdatum vom 1. Juli bis 31. August 2014. Soll ein Kind, welches in der flexiblen Zone geboren ist, im Schuljahr 2018/2019 in den Kindergarten eintreten, ist bis spätestens 2. März 2018 Meldung an die Schulleitung der Wohngemeinde zu erstatten.

Der Besuch des Kindergartens ist grundsätzlich freiwillig. Ist ein Kind zum Kindergartenbesuch angemeldet, muss es den Kindergarten regelmässig und pünktlich besuchen.

Für fremdsprachige Kinder ist das zweite Kindergartenjahr obligatorisch.

Für den Besuch eines öffentlichen Kindergartens ausserhalb des Schulbezirks (z.B. wegen Betreuung des Kindes in einer Kindertagesstätte bzw. durch eine Tagesmutter in einer anderen Gemeinde) muss vom Schulamt eine Bewilligung eingeholt werden.

Bei Unklarheiten kann die Schulleitung der Wohngemeinde kontaktiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.sa.llv.li.

SCHULAMT des Fürstentums Liechtenstein



Mittwoch, 14. Februar 2018

Lebendiger Funkenbrauch in der Gemeinde: Wieder vier Funken

Das Funkenbrauchtum wird in der Gemeinde Mauren-Schaanwald noch intensiv gepflegt. Auch in diesem Jahr haben die Einwohner am 17. und 18. Februar wieder die Möglichkeit, das Schauspiel des Funkenabbrennens auf vier öffentlichen Funkenplätzen mitzuerleben. Die Funkenzünfte freuen sich auf eine rege Teilnahme der Bevölkerung an ihren Funkenfesten. Für das leibliche Wohl der Besucher ist auf allen Funkenplätzen bestens gesorgt. Nachstehend das Funken-Programm im Überblick.

Funken Bühlkappele
Samstag, 17. Februar
ab 17.30 Uhr Festwirtschaft, 19.00 Uhr Fackelzug vom Pfadiheim zum Funkenplatz
Funkenabbrennen um ca. 19.30 Uhr mit Feuerwerk
Funkenplatz: beim Bühlkappele (oberhalb Bühlweg, Mauren)
Veranstalter: Funkenzunft Bühlkappele  

Werthner Funken
Sonntag, 18. Februar
Funkenabbrennen um ca. 19.30 Uhr
mit Festwirtschaft und Rahmenprogramm
Funkenplatz: bei der Deponie Langmahd
Veranstalter: Funkenzunft Werth  

Funken Heraböhel
Sonntag, 18. Februar
Funkenabbrennen um ca. 19.30 Uhr
mit Festwirtschaft ab 13.00 Uhr und Rahmenprogramm
Funkenplatz: an der Sägenstrasse im Maurer Riet
Veranstalter: Funkenzunft Heraböhel  

Schaawälder Funka
Sonntag, 18. Februar
ab 14.00 Uhr Festwirtschaft, 19.00 Uhr Fackelzug vom "Alter Zoll" zum Funkenplatz
Funkenabbrennen um ca. 19.30 Uhr
Funkenplatz: I da Wesa
Veranstalter: Schaawälder Funkazunft



Dienstag, 13. Februar 2018

Stellenausschreibung der Gemeinde Mauren: Werkhof-Mitarbeiter/-in

Die Mitarbeiter des Werkhofs der Gemeinde Mauren erledigen vielfältige Unterhaltsarbeiten und erbringen wichtige Dienstleistungen. Dafür stehen ihnen moderne Fahrzeuge und Gerätschaften sowie ein zweckmässiger Betriebshof zur Verfügung. Aufgrund des stetigen Wachstums der Gemeindeinfrastruktur suchen wir nun per 1. Juli 2018 eine zuverlässige Persönlichkeit als Mitarbeiterin / Mitarbeiter Werkhof Mauren (100 %).

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 23. Februar 2018 an die Gemeinde einzureichen. Der Stellenantritt ist per 1. Juli 2018 vorgesehen. Die wesentlichen Aufgaben und Anforderungen der Stelle sind in der Stellenausschreibung aufgeführt, die hier eingesehen bzw. heruntergeladen werden kann.



Dienstag, 13. Februar 2018

Fastenzeit: AKTION.TROCKEN-App der Suchtprävention Liechtenstein

In der Fastenzeit 2018 lanciert die Suchtprävention Liechtenstein zum zweiten Mal die AKTION.TROCKEN. Alle Einwohner ab 16 Jahren sind dazu eingeladen. Jeder bestimmt selbst, zu welchem Zeitpunkt er einsteigt. Ganz nach dem Motto "DU sescht wia!". Mit der kostenlosen APP sammeln die Teilnehmenden alkoholfreie Tage. Dabei geht es nicht in erster Linie um Abstinenz, sondern um bewussten Alkoholkonsum.

Gruppenfunktion
Mit der Gruppenfunktion der APP können alkoholfreie Tage zusammen mit Freunden, Vereins- oder Arbeitskollegen gesammelt werden. Die persönlichen Einträge bleiben den anderen Gruppenmitgliedern verborgen. Wir freuen uns, wenn viele aus der Gemeinde mitmachen. Wir wünschen allen viel Freude, Genuss und Erfolg in der Fastenzeit. Die Daten unterliegen dem Datenschutz. Es werden nur anonyme Statistiken erstellt, keine Daten weitergegeben.

Ausführlichere Informationen: www.aktiontrocken.li
Download für Apple sowie Android: https://www.aktiontrocken.com/#download



Freitag, 09. Februar 2018

Gemeinderat Mauren: Nachrichten aus der Sitzung vom 7. Februar

Unter dem Vorsitz von Vorsteher Freddy Kaiser hielt der Gemeinderat Mauren am 7. Februar 2018 seine 49. Sitzung der laufenden Mandatsperiode ab. Die behandelten Geschäfte sind nachfolgend kurz zusammengefasst.

Das ausführliche öffentliche Protokoll zu dieser Sitzung finden Sie unter der Rubrik "Gemeinderatsprotokolle" auf dieser Webseite.

Sitzungsprotokoll genehmigt
Das vollständige Protokoll zur 48. ordentlichen Sitzung des Gemeinderats vom 17. Januar 2018 wurde einstimmig genehmigt.  

Vielfältiges Kulturprogramm 2017 und 2018
Mit einem Dank für die geleistete Arbeit nahm der GR den schriftlichen und mündlichen Bericht der Kulturbeauftragten Elisabeth Huppmann über das bunte Kulturjahr 2017 und die geplanten Kulturanlässe 2018 formell zur Kenntnis. Hervorzuheben sind u.a. die neue Sonderausstellung "Alles im Dorf - Kleingewerbe vor 100 Jahren" im MuseumMura, wo im Berichtsjahr total 1'582 Besucher gezählt wurden, zwei grosse Einzelausstellungen im Kulturhaus Rössle sowie die Fertigstellung des Kulturleitbilds für Mauren-Schaanwald. Das Kulturprogramm für 2018 ist weitestgehend aufgegleist und verspricht wieder viel Abwechslung.  

Anstellungsgrad der Kulturbeauftragten erhöht
Durch einhelligen GR-Beschluss wird der Beschäftigungsgrad der Kulturbeauftragten der Gemeinde und Leiterin des Kulturhauses Rössle, Elisabeth Huppmann, mit Wirkung ab 1. Februar 2018 von bisher 60 % auf neu 80 % erhöht. Diese Anpassung wird als notwendig erachtet, um in Zukunft die bisherigen Aufgaben im Kulturbereich auf gleichem Niveau weiterführen zu können und den neuen Aufgabenfeldern, die sich aus dem Kulturleitbild und dem kulturellen Tagesgeschäft innerhalb der Verwaltung ergeben, gerecht zu werden. Zudem sollen immer wieder kulturelle Sonderprojekte (z.B. LIHGA-Auftritt) ermöglicht werden.  

Zusätzliche Mitarbeiterstelle im Werkhof
Seit 2003 bewältigt das Team des Gemeinde-Werkhofs seine vielfältigen Aufgaben mit dem gleichen Personalbestand. Seither ist nicht nur die Einwohnerzahl stark angestiegen, sondern es sind auch etliche neue Strassen, Wege und Freizeitanlagen entstanden, womit zwangsläufig auch ein Mehraufwand im Unterhalt der Gemeindeinfrastruktur verbunden ist. Deshalb und zur Gewährleistung geordneter Betriebsabläufe beschloss der GR einstimmig die Schaffung einer zusätzlichen Mitarbeiterstelle im Werkhof und genehmigte die hierzu vorliegende Stellenausschreibung. Bewerbungen sind bis zum 23. Februar einzureichen.

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter einer gesonderten Nachricht auf dieser Webseite.  

Neuer Stellvertreter für den Werkhofmeister
Ernst Meier ist seit über 26 Jahren als Mitarbeiter im Werkhof der Gemeinde tätig und nimmt seit rund 20 Jahren zusätzlich die Aufgabe des Werkhofmeister-Stellvertreters wahr. Vor kurzem hat er den persönlichen Wunsch geäussert, dass er die Stellvertreter-Funktion jetzt abtreten und in jüngere Hände übergeben möchte. Anhand der Ergebnisse eines internen Bewerbungs- und Auswahlverfahrens bestellte der GR einstimmig den Werkhof-Mitarbeiter Armin Tanner aus Mauren zum neuen stellvertretenden Werkhofmeister. Der Amtswechsel wird offiziell am 1. März 2018 vollzogen.  

Teilzeitpensum der Bibliothekarinnen angepasst
Die Gemeinde- und Schulbibliothek Mauren wird heute von zwei fachkundigen Bibliothekarinnen SAB, Brigitta Marxer und Gabriela Blumenthal, im Teilzeitpensum betreut. Die Ausleihzahlen sind stetig auf 7'346 Titel im Jahr 2017 angestiegen. Der Bibliotheksbestand beläuft sich aktuell auf rund 6'500 Medien, die in einem elektronischen Bibliothekskatalog verzeichnet und verwaltet werden. Angesichts der erfreulichen Betriebsentwicklung beschloss der GR nun einstimmig, den gemeinsamen Beschäftigungsgrad der beiden Bibliothekarinnen rückwirkend ab 1. Januar 2018 von bisher 20 % auf neu 30 % zu erhöhen.  

Ja zum neuen Jubiläumsprojekt "Lebenschance"
Nach dem bekannten Scheitern der Hängebrücke wollen die elf Gemeinden zum Jubiläum "300 Jahre Liechtenstein" nun das Projekt "Lebenschance" realisieren, das über das Jubiläumsjahr 2019 hinaus wirken und Spuren hinterlassen soll. Der alternative Jubiläumsbeitrag sieht im Wesentlichen vor, dass soziale Projekte im In- und Ausland mit insgesamt 1 Mio. Franken unterstützt werden sollen. Das Projekt und der gemäss Einwohnerschlüssel auf die Gemeinde Mauren entfallende Kostenanteil von 111'371 Franken wurden vom GR mehrheitlich mit 8 zu 3 Stimmen befürwortet, dies vorbehaltlich der Zustimmung aller Gemeinden.  

Arbeitsvergaben für Kanalisationsprojekt "Birka"
Im November 2017 beschloss der GR die Neuausschreibung des Bauauftrags für den Ausbau der Kanalisation im Bereich "Birka" in Mauren auf Basis eines angepassten Projekts. Die Arbeitsaufträge vergab der GR nun einstimmig wie folgt an die wirtschaftlich günstigsten Offertsteller:

- Baumeisterarbeiten: Wilhelm Büchel AG, Mauren, zum Preis von 812'107 Franken (Gemeindeanteil: 787'763 Franken)

- Belags- und Pflästerungsarbeiten: Wilhelm Büchel AG, Mauren, zum Preis von 38'847 Franken (Gemeindeanteil: 33'538 Franken)  

Gemeinde erwirbt bisheriges Pachtgrundstück
Das 1100 Quadratmeter grosse Landwirtschaftsgrundstück Nr. 1595 im Flurgebiet Kohlmad, das die Gemeinde Mauren bisher für die Neugestaltung des Terrains bei der Sammleranlage "Kracharüfe" gepachtet hat, geht jetzt in Gemeindebesitz über. Der GR beschloss einstimmig den Erwerb des angebotenen Landwirtschaftsbodens zum vereinbarten Preis von 16 Franken pro Quadratmeter bzw. zum Gesamtbetrag von 18'216 Franken (inkl. Pachtzinsentschädigung). Die Grundstückgewinnsteuer geht zulasten des Verkäufers aus Schaanwald. Die Kosten der Vertragserstellung und die anfallenden Gebühren übernimmt die Gemeinde.  

Kauf von drei Landwirtschaftsgrundstücken
Der Gemeinde Mauren sind drei Grundstücke in der Landwirtschaftszone (Parzellen Nr. 2570, 2692 und 2820) zum Kauf angeboten worden. Die Grundstücke liegen in den Flurgebieten Kälblehö, Röfeteile und Grosse Teile und haben eine Grundbuchfläche von insgesamt 6'062 Quadratmetern. Der GR beschloss einstimmig den Erwerb dieses landwirtschaftlichen Bodens zum vereinbarten Preis von 16 Franken pro Quadratmeter bzw. zum Gesamtbetrag von 96'992 Franken. Die Grundstückgewinnsteuer geht zulasten des Verkäufers aus Mauren. Die Kosten der Vertragserstellung und die anfallenden Gebühren übernimmt die Gemeinde.  

Totalrevision des Gewerbegesetzes
Das liechtensteinische Gewerbegesetz muss aufgrund eines Gerichtsurteils einer umfassenden Revision unterzogen werden. Den hierzu vorliegenden Vernehmlassungsbericht der Regierung nahm der GR zur Begutachtung und allfälligen Stellungnahme entgegen. Zur Erfüllung der EWR-rechtlichen Anforderungen müssen das Zulassungssystem für gewerbsmässige Tätigkeiten sowie die entsprechenden Verfahrensvorschriften im Gewerbegesetz geändert werden. Die Revision dient zudem der Deregulierung und der Umsetzung von Erfahrungen aus der Verwaltungspraxis. Die Vernehmlassungsfrist läuft bis zum 30. April.

 



Dienstag, 06. Februar 2018

Gemeinsam aktiv: Aktivierende Angebote für ältere Menschen

"Senioren gemeinsam aktiv" ist ein uneigennütziges Programmangebot von verschiedenen Institutionen in Liechtenstein, unter ihnen auch die Seniorenkoordinationsstelle der Gemeinde Mauren. Mit ihren Angeboten für ältere Menschen im Land möchten sie soziale Kontakte fördern, Aktivierung und Vorbeugung anbieten, Neues kennenlernen, Spass machen und den sozialen Zusammenhalt stärken.

Eingeladen zur Teilnahme sind ältere Menschen (mit und ohne Einschränkungen), die sich durch das jeweilige Angebot angesprochen fühlen, und selbstverständlich gerne auch deren Begleitpersonen. Die Angebote können auch als Entlastung für betreuende Angehörige genutzt werden, damit sich diese eine Auszeit nehmen können.

Das Programm für die Monate Februar bis Juli 2018 kann hier heruntergeladen werden und liegt auch in gedruckter Form in der Gemeindeverwaltung Mauren auf.



Freitag, 15. Dezember 2017

Grünabfuhr in den Wintermonaten 2017/2018 im Zwei-Wochen-Turnus

Die Erfahrung hat gezeigt, dass in den Wintermonaten das Einsammeln von Grüngut und organischen Abfällen aus Haushaltungen in einem längeren Rhythmus ausreicht und zudem ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Die Grünabfuhr findet daher jeweils ab Dezember bis einschliesslich März nur jede zweite Woche statt.

Für die Gemeinde Mauren-Schaanwald ergeben sich somit von Dezember 2017 bis Ende März 2018 die nachfolgend aufgeführten Grünabfuhr-Termine:

- Donnerstag, 7. Dezember 2017
- Freitag, 22. Dezember 2017
- Freitag, 5. Januar 2018
- Freitag, 19. Januar 2018
- Donnerstag, 1. Februar 2018
- Freitag, 16. Februar 2018
- Freitag, 2. März 2018
- Freitag, 16. März 2018
- Freitag, 30. März 2018  

Ab April 2018 findet die Grünabfuhr dann wieder wöchentlich statt.

Sämtliche Abfuhrdaten können Sie übrigens jederzeit auf der Webseite www.entsorgungsprofi.li in der Rubrik Abfallkalender einsehen.