Geschäftsprüfungskommission

Gemäss Gemeindegesetz wählt die Gemeindeversammlung innerhalb von sechs Monaten nach jeder Gemeinderatswahl eine Geschäftsprüfungskommission (GPK). Diese besteht aus drei Mitgliedern und wird für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt.

Die GPK wählt aus ihrer Mitte den Vorsitzenden. Sie ist beschlussfähig, wenn wenigstens zwei Mitglieder anwesend sind. Für die Gültigkeit eines Beschlusses müssen wenigstens zwei Mitglieder anwesend sein.

Für die aktuelle Amtsperiode setzt sich die GPK Mauren wie folgt zusammen:


 
inhaltsbild

Matt Roger

Matt Roger

Weiherring 1, Mauren

inhaltsbild

Matt Uwe

Matt Uwe

Popers 3, Mauren

inhaltsbild

Nutt René

Nutt René

Hinterbühlen 67, Mauren




Info

Aufgaben der GPK Mauren

Der Geschäftsprüfungskommission (GPK) obliegt die laufende Kontrolle der Verwaltung und des Rechnungswesens der Gemeinde. Sie überprüft den Rechnungsabschluss und mindestens zweimal jährlich die finanzielle Gebarung. Sie berichtet überdies dem Gemeinderat über das Ergebnis ihrer Prüfung und stellt Antrag auf Genehmigung der Gemeinderechnung und Entlastung der Organe.

Die GPK besitzt das Recht der Akteneinsicht und der Besichtigung aller Gemeindewerke. Die Behörden der Gemeinde sowie deren Bedienstete sind der GPK gegenüber auskunftspflichtig.

Zur Kontrolle des Rechnungswesens der Gemeinde bedient sich die GPK auch der Dienste einer von der Regierung anerkannten Revisionsgesellschaft.