Home  |   Barrierefrei  |   Kontakt  |   Impressum  |   Intern
Dienstag, 6. Dezember 2016
Headerbild
T  00423 / 377 10 40
F  00423 / 377 10 45
gemeinde@mauren.li
Suche starten
Home   |   Gemeinde   |   Gemeindenews
Inhalt drucken Inhaltsbereich als PDF drucken Schrift grösser machen Schrift kleiner machen
GEMEINDENEWS
 
Donnerstag, 1. Dezember 2016
Gemeinde News
Musik als Begegnung: Stella Brass gastiert in der Zuschg

Das Ensemble Stella Brass gastiert in der Adventszeit wieder in unserer Gemeinde, und zwar am Donnerstag, 8. Dezember 2016 (Feiertag) in der Zuschg in Schaanwald. Das Konzert steht unter dem Motto "Musik als Begegnung", zu hören sind Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni, Woflgang Puschnig u.a. sowie heiter-besinnliche Texte. Unter den Profimusikern tritt auch der Kapellmeister des Musikvereins Konkordia Mauren, Thomas Witwer, als Posaunist auf.

Wie kein zweites Ensemble aus der Region konnte sich Stella Brass in der internationalen Musikszene etablieren - die nachhaltigen Erfolge und die grosse Resonanz der Konzerttätigkeit in vielen Ländern der Welt (Europa, Russland, USA und Asien) zeugen davon. Auch auf zahlreiche Preise können die Musiker von Stella Brass verweisen.

Freiwillige Spenden
Das Konzert am Donnerstag, 8. Dezember, in der Zuschg beginnt um 18.00 Uhr. Eintritt: Freiwillige Spenden zugunsten von Sozialprojekten in Rumänien (Concordia-Club Liechtenstein - Karl Jehle). Im Anschluss an das Konzert lädt die Gemeinde Mauren die Besucher zum Apéro und zur Begegnung ein. 
 

 
Donnerstag, 1. Dezember 2016
Gemeinde News
Schönes Weihnachtsfest für Alleinstehende an Heiligabend

Auch in diesem Jahr wird unter dem Patronat der Vorsteherkonferenz eine gemütliche Weihnachtsfeier im Treff am Lindarank in Schaan (Zentrum) organisiert. Für dieses gemeinsame Fest ist das Haus am 24. Dezember von 17.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Für Verpflegung ist gesorgt! Die Einladung richtet sich an all jene, die den Heiligen Abend nicht alleine verbringen möchten. Bitte um Anmeldung bis 20. Dezember 2016 unter Telefon 232 06 16 oder 373 27 62. 
 

Dokumente
 
Montag, 28. November 2016
Gemeinde News
Befragung zum Kulturleitbild für die Gemeinde Mauren

An alle Einwohner von Mauren-Schaanwald!

Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Kulturschaffenden und Kulturveranstaltern, Vereinen sowie mit Künstlerinnen und Künstlern soll in den nächsten Monaten ein Kulturleitbild für die Gemeinde erarbeitet werden.

Im Vorfeld möchten wir gerne wissen, wie Sie das kulturelle Leben in der Gemeinde einschätzen, wo Sie Entwicklungspotenziale im Kulturbereich sehen und welche kulturellen Themen gemeinsam diskutiert werden sollen.

Hierzu wurde ein Fragebogen erstellt, der bei der Gemeindeverwaltung aufliegt oder hier online ausgefüllt werden kann.

Die Beantwortung der Fragen wird ca. 15. Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben und Vorschläge werden anonym behandelt.

Die Befragung endet am Dienstag, 6. Dezember 2016
 

 
Montag, 28. November 2016
Gemeinde News
Reduzierte Grünabfuhr in den Wintermonaten 2016/2017

Die Erfahrung hat gezeigt, dass in den Wintermonaten das Einsammeln von Grüngut und organischen Abfällen in einem längeren Rhythmus ausreicht und zudem ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Die Grünabfuhr findet daher ab Dezember bis einschliesslich März nur jede zweite Woche statt.

Für Mauren-Schaanwald ergeben sich somit von Dezember 2016 bis Ende März 2017 folgende Grünabfuhr-Termine:

- Freitag, 9. Dezember 2016
- Freitag, 23. Dezember 2016
- Donnerstag, 5. Januar 2017
- Freitag, 20. Januar 2017
- Freitag, 3. Februar 2017
- Freitag, 17. Februar 2017
- Freitag, 3. März 2017
- Freitag, 17. März 2017
- Freitag, 31. März 2017

Ab April 2017 findet die Grünabfuhr dann wieder wöchentlich statt.

Sämtliche Abfuhrdaten können Sie übrigens jederzeit auf der Webseite www.entsorgungsprofi.li in der Rubrik Abfallkalender einsehen. 
 

 
Freitag, 25. November 2016
Gemeinde News
Gemeindevoranschlag 2017 mit Überschuss von 1 Mio.

Das vom Gemeinderat am 23. November einstimmig genehmigte Budget der Gemeinde Mauren für das Verwaltungsjahr 2017 weist in der Gesamtrechnung einen Überschuss von 1 Mio. Franken aus. Der Gemeindesteuerzuschlag für das Steuerjahr 2016 wurde - wie in den Vorjahren - mit 180 % festgelegt.

Der Gemeindevoranschlag 2017 wurde gemäss den Bestimmungen des neuen, am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Gemeinde-Finanzhaushaltsgesetzes (GFHG) und der zugehörigen Verordnung erstellt. Diese Umstellung hat im Wesentlichen zur Folge, dass einerseits bestimmte Bestandteile der Investitionsrechnung nun der betrieblichen Erfolgsrechnung zuzuordnen sind und andererseits die Abschreibungspraxis neu geregelt ist.

Erfreulicher Betriebsgewinn
Die Erfolgsrechnung 2017 der Gemeinde Mauren weist bei Erträgen von 22.3 Mio., ordentlichen Aufwendungen von 15.8 Mio. und gesetzlichen Abschreibungen im Ausmass von 2.7 Mio. Franken einen betrieblichen Gewinn von 3.8 Mio. Franken aus. Unter Einbezug des budgetierten Finanzergebnisses steigt der Bilanzgewinn noch geringfügig an.

Von den Betriebsausgaben des nächsten Jahres entfallen 4.6 Mio. (29 %) auf den Personalaufwand, 5.1 Mio. (32 %) auf den Sachaufwand und 5.8 Mio. Franken oder 36 % auf die Beitragsleistungen. Im Vergleich zum Budget 2016 können sowohl beim Personalaufwand wie auch beim Sachaufwand Einsparungen im Gesamtumfang von fast 0.5 Mio. Franken erzielt werden, während die Beitragsleistungen - vor allem aufgrund steigender Ausgaben im Sozialbereich - erneut zunehmen und nach wie vor die grösste Aufwandkategorie in der Erfolgsrechnung darstellen. Die betrieblichen Erträge liegen mit einem Volumen von 22.3 Mio. Franken im Bereich der Erwartungen des Budgets 2016.

Nettoinvestitionen von 5.4 Mio.
In der Investitionsrechnung 2017 belaufen sich die budgetierten Bruttoinvestitionen auf 6.2 Mio. Franken. Nach Abzug der investiven Einnahmen von 0.8 Mio. Franken sind für das kommende Jahr Nettoinvestitionen in Höhe von 5.4 Mio. Franken vorgesehen, die somit annähernd das Volumen der Rechnung 2015 erreichen. Von den Investitionsausgaben entfallen 2.9 Mio. auf die Tiefbauten und 1.5 Mio. Franken auf den Hochbau. Rund 1.6 Mio. Franken fliessen als Investitionsbeiträge an diverse Zweckverbände und Einrichtungen.

Äufnung des Reservekapitals
Die Gesamtrechnung des Budgetjahres 2017 weist Einnahmen von 23.1 Mio. und Ausgaben von 22.1 Mio. Franken aus. Damit ergibt sich ein Mehrertrag von 1 Mio. Franken im Gesamtergebnis, womit das bei der Budgetierung angestrebte Ziel einer zusätzlichen Reservenbildung in dieser Höhe erreicht werden kann. Der vom Gemeinderat ebenfalls einstimmig genehmigte Finanzplan sieht in den Jahren 2017-2020 eine Äufnung der Reserven um insgesamt 4.5 Mio. Franken vor. 
 

 
Freitag, 25. November 2016
Gemeinde News
Gemeinderat Mauren: Aus der Sitzung vom 23. November

Unter dem Vorsitz von Vorsteher Freddy Kaiser hielt der Gemeinderat Mauren am 23. November 2016 seine 29. Sitzung der laufenden Mandatsperiode ab. Die behandelten Geschäfte sind hier kurz zusammengefasst.

Das ausführliche öffentliche Protokoll finden Sie unter der Rubrik "Gemeinderatsprotokolle" (rechts).



Sitzungsprotokoll genehmigt

Das vorliegende Protokoll zur 28. ordentlichen Sitzung des Gemeinderats vom 2. November 2016 wurde einstimmig genehmigt.

Gemeindebudget 2017 mit Überschuss
Das vorliegende Budget der Gemeinde Mauren für das Verwaltungsjahr 2017, das vom GR einstimmig genehmigt wurde, erwartet im Gesamtergebnis einen erfreulichen Überschuss von CHF 1 Mio. Der Gemeindesteuerzuschlag für das Steuerjahr 2016 (Veranlagungsjahr 2017) wurde wieder mit 180 % festgelegt. Der vom GR ebenfalls einstimmig befürwortete Finanzplan sieht in den Jahren 2017 bis 2020 die Bildung zusätzlicher Reservemittel von insgesamt CHF 4.5 Mio. vor, die für die Realisierung zukünftiger Projekte der Gemeinde zur Verfügung stehen. Der Budgetbeschluss wird zum Referendum ausgeschrieben.

Die Erfolgsrechnung 2017 der Gemeinde weist bei Erträgen von 22.3 Mio., ordentlichen Aufwendungen von 15.8 Mio. und gesetzlichen Abschreibungen im Ausmass von 2.7 Mio. einen Betriebsgewinn von CHF 3.8 Mio. aus. Im Vergleich zum Budget 2016 können sowohl beim Personal- wie auch beim Sachaufwand Einsparungen im Gesamtumfang von rund CHF 0.5 Mio. erzielt werden, während die Beitragsleistungen - vor allem aufgrund steigender Ausgaben im Sozialbereich - erneut zunehmen und weiterhin die grösste Aufwandkategorie darstellen. Die betrieblichen Erträge liegen im Bereich der Erwartungen des Budgets 2016.

Die Bruttoinvestitionen der Gemeinde belaufen sich im nächsten Jahr auf CHF 6.2 Mio. Davon entfallen CHF 2.9 Mio. auf die Tiefbauten und CHF 1.5 Mio. auf den Hochbau. Rund CHF 1.6 Mio. fliessen als Investitionsbeiträge an diverse Zweckverbände und Einrichtungen.

Die Gesamtrechnung 2017 weist Einnahmen von CHF 23.1 Mio. und Ausgaben von CHF 22.1 Mio. aus. Damit ergibt sich ein Mehrertrag von CHF 1 Mio. im Gesamtergebnis, womit das angestrebte Budgetierungsziel erreicht werden kann.

Pächterwechsel im Gasthof Alter Zoll
Im Gasthof Alter Zoll in Schaanwald kommt es demnächst zu einem Pächterwechsel. Herbert Sukitsch (Styria Restaurant Anstalt), seit 2003 Wirt vom Alten Zoll, hat den Pachtvertrag mit der Gemeinde per 15. März 2017 gekündigt. In der Person von Christoph Marti (Marti Genuss Est., Schaan) konnte zwischenzeitlich ein geeigneter Nachfolger gefunden werden, der vom GR einstimmig als neuer Pächter bestätigt wurde. Gemäss Vereinbarung wird Christoph Marti den Gasthof bereits am 15. Februar 2017 zu den bisherigen Pachtkonditionen übernehmen und ihn voraussichtlich am 1. März 2017 wieder eröffnen.

Abschlussprojekt für die Deponie Langmahd
Gemäss Abfallverordnung muss nach Abschluss eines Deponiebetriebs die Nachsorge sichergestellt werden. Folglich haben alle Deponien ein Abschlussprojekt vorzuweisen. Das für die Deponie Langmahd in Mauren ausgearbeitete und mit dem Amt für Umwelt abgestimmte Ausführungsprojekt Etappe 3, das zugleich dem Abschlussprojekt entspricht, wurde vom GR einstimmig genehmigt. Darin sind auch die Geländegestaltung und die zukünftige Nutzung des Areals definiert. Mit der 3. Etappe ergibt sich ein zusätzliches Deponievolumen von ca. 50'000 Kubikmetern und somit eine Betriebsverlängerung um rund zwei Jahre.

Reifenwaschanlage für die Deponie Langmahd
Seit Mai 2016 wird auf der Deponie Langmahd in Mauren probeweise eine Reifenwaschanlage für Lastwagen betrieben. Die Verschmutzung der Strassen - insbesondere der Rietstrasse - und der Aufwand für die externe Strassenreinigung konnten dadurch deutlich reduziert werden. Nach der mehrmonatigen positiven Testphase beschloss der GR daher nun einstimmig den definitiven Kauf dieser Reifenwaschanlage von der Firma Im-Hof AG aus Therwil im Januar 2017. Unter Anrechnung von 90 % der bereits bezahlten Monatsmieten für die Waschanlage beläuft sich der Kaufpreis noch auf CHF 60'956.

Gemeindebeitrag für neuen LRK-Stützpunkt
Weil die bisherige Unterkunft den betrieblichen und baulichen Anforderungen nicht mehr gerecht wird, plant das Liechtensteinische Rote Kreuz in Kooperation mit der Gemeinde Vaduz die Errichtung eines neuen LRK-Stützpunktgebäudes an der Wuhrstrasse 30 in Vaduz. Das Land beteiligt sich mit einem Subventionsbeitrag von CHF 2.3 Mio. (50 %) an den veranschlagten Baukosten von CHF 4.6 Mio. Die Gemeinden wurden um einen Zuschuss von CHF 550'000 ersucht. Der dabei auf Mauren entfallende Kostenanteil von CHF 62'000 wurde vom GR - vorbehaltlich der Zustimmung aller elf Gemeinden - einstimmig bewilligt.

Synthesebericht zum Agglomerationsprogramm
Mauren ist seit 2009 Mitglied des Vereins Agglomeration Werdenberg-Liechtenstein. Der Verein ist Träger und Entwickler des Agglomerationsprogramms, das mit seinem Zukunftsbild und den vorgeschlagenen Massnahmen in den Bereichen Verkehr, Siedlung und Landschaft darauf abzielt, die Region konkurrenzfähiger und nachhaltiger zu gestalten. Der nach einer Vernehmlassung nun überarbeitete Synthesebericht der 3. Programmgeneration sowie die darin enthaltenen Leitideen, Teilstrategien und daraus abgeleiteten Massnahmen wurden vom GR zur Kenntnis genommen. Das Programm wird demnächst beim Bund eingereicht.

Bewilligung für RVM-Radkriterium 2017
Der Radfahrer-Verein Mauren (RVM) führt im kommenden Jahr sein 41. Radkriterium "Rund um den Weiherring" durch. Die Veranstaltung findet am Montag, 1. Mai 2017 von 8.00 bis 19.30 Uhr statt. In Verbindung mit den üblichen Auflagen erteilte der GR dem Verein einstimmig die formelle Bewilligung zur Durchführung dieser traditionellen Sportveranstaltung im Zentrum der Gemeinde Mauren.

Vernehmlassungsbericht: Arbeitnehmerrechte
Ein Vernehmlassungsbericht der Regierung, der die Umsetzung einer EU-Richtlinie über die Arbeitnehmerfreizügigkeit ins liechtensteinische Recht beinhaltet, wurde vom GR formell zur Kenntnis genommen. Die Richtlinie definiert Massnahmen, um die Ausübung der Rechte zu erleichtern, die Arbeitnehmern im Rahmen der Freizügigkeit zustehen. Dafür sind mehrere Gesetze abzuändern, so auch das Gemeindegesetz im Kapitel über die Gemeindebediensteten. Damit sollen die Mitsprache- und Mitwirkungsrechte sowie das Verbandsklagerecht der Gemeindeangestellten ebenfalls gesetzlich verankert werden.

Bewilligte Baugesuche in der Gemeinde
Der GR nahm zur Kenntnis, dass in der Zeit vom 27. Oktober bis zum 16. November 2016 die folgenden vier Bauvorhaben in der Gemeinde von der Baubehörde bewilligt wurden:

Bauvorhaben:  Neubau Wohn- und Geschäftshaus
Standort:         Kreuzbühel 7, Mauren

Bauvorhaben:  Neubau 6 Reiheneinfamilienhäuser
Standort:         Guler 30 und 32, Mauren

Bauvorhaben:  Neubau Einfamilienhaus
Standort:         Bannriet 23, Mauren

Bauvorhaben:  Neubau Raucherkabine
Standort:         Industriestrasse 13, Schaanwald 
 

 
Freitag, 11. November 2016
Gemeinde News
Gemeinde-Förderprogramm "Stromeffizienz in Haushalten"

Als Energiestadt seit 2008 ist es der Gemeinde Mauren ein grosses Anliegen, einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Energie zu leisten. Auf den Energieverbrauch zu achten, lohnt sich - nicht nur für unsere Umwelt. Mit effizienten Haushaltgeräten und Heizungen lässt sich nicht nur beträchtlich Energie sparen, sondern auch viel Geld!


Am Murer Impulstag "ElektroEnergie" (10. Juni) fiel der Startschuss für das neue Förderprogramm "Stromeffizienz in Haushaltungen". Mit dieser Aktion will die Gemeinde die Haus- und Wohnungseigentümer in Mauren und Schaanwald mit lukrativen finanziellen Anreizen dazu animieren, ineffiziente Haushaltgrossgeräte (Tumbler, Waschmaschinen, Kühl- und Gefrierschränke, Geschirrspüler, Backöfen) sowie alte Heizungsumwälzpumpen durch neue, energieeffiziente Geräte zu ersetzen. Das Förderprogramm ist befristet bis Ende 2016.

Information und Antragsformulare
Nachfolgend publizieren wir eine ausführliche Information zu dieser speziellen Aktion sowie die beiden Förderantragsformulare für Haushaltgrossgeräte und Heizungsumwälzpumpen. Die Dokumente können auf dieser Webseite auch in der Rubrik "Service" (E-Schalter - Dokumente) heruntergeladen werden. 
 

Dokumente


Heute
-1 | 9
WetterSymbol
Morgen
-2 | 6
WetterSymbol
TV Gemeindekanal
Gemeinderatsprotokolle
Drehscheibe Wirtschaft
Agenda
Bildergalerie
Gemeindeblatt Muron
Tageskarte Gemeinde
Amtliche Kundmachungen
Archiv
menumarker